Antwort_Kleine Anfrage_Personalkonstellation3

Auf die Kleine Antwort unseres Stadtverordneten Hohloch zur Personalkonstellation im Büro für Gleichstellung und Vielfalt erhielten wir folgende Antwort des Oberbürgermeisters:

In Beantwortung o. g. Drucksache teile ich Ihnen Folgendes mit:

1. Weshalb sind männliche Personen mit einem Anteil von lediglich 16.7% im Büro für Gleichstellung und Vielfalt derart unterrepräsentiert?

Zu 1)
Die letzte Neueinstellung von Mitarbeitenden im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt war 2013 die Stelle des Beauftragten für Menschen mit Behinderung, Herrn Christoph Richter. Unter den drei Beauftragten gibt es demnach ein Mann und zwei Frauen. Die Stelle der Büro- und Projektorganisation ist seit 1999 mit derselben Mitarbeiterin besetzt, die Stelle der Betreuung des Migrantenbeirates wird seit 1998 von derselben Mitarbeiterin ausgeführt.

2. Ist in nahliegender Zeit geplant, neue Stellen in diesem Bereich anzusiedeln?

Zu 2)
Nein.

3. Wenn ja, wird es eine Regelung für die Bevorzugung von männlichen Bewerbern im Zuge der geschlechtlichen Gleichbehandlung und Beteiligung geben?

Zu 3)

Antwort entfällt

4. Wenn nein, wird der Herr Oberbürgermeister anderweitige Schritte einleiten, um der Unterrepräsentanz des männlichen Geschlechts in diesem Fachbereich entgegenzuwirken?

Zu 4)
Nein, da im Stellenplan keine neuen Stellen vorgesehen sind.

Kleine Anfrage_Vorlage

Leave a Comment